Strawberry Blonde

Hallo ihr Lieben,

puh, was war das denn für ein Wetter an diesem Wochenende? Grauslich!

Da kramt man gerade die kurzen Sachen aus dem Schrank und muss dann doch wieder die Winterjacke anziehen. Aber man muss das Ganze ja auch mal positiv sehen: Endlich mal ein Wochenende, das sich geradezu anbietet, um die Steuererklärung zu machen, den Keller auszumisten oder sonstige Dinge zu erledigen, auf die man sonst so gar keine Lust hat.

Und wenn schon keine Sonne scheint, holen wir sie uns eben auf den Teller! Mit den ersten heimischen Erdbeeren, viel frischem Joghurt und einem crunchy Schokokeksboden. Genau das richtige für einen Sonntagnachmittag auf der Couch und einer Folge der Lieblingsserie dazu.

DSC_0331

So funktioniert’s (für eine Springform Ø 20 cm):

Für den Boden:

150 gr Butterkekse mit Schokoboden | 1 EL Butter

Für den Belag:

1 kg Erdbeeren | 750 gr Naturjoghurt | 200 gr Sahne | 130 gr Zucker | 1 Päckchen Vanillezucker | etwas Zitronenabrieb | 12 Blatt Gelatine

Für den Boden die Kekse in einem Multizerkleinerer zerhacken. Butter schmelzen und zu den Kekskrümeln geben. In eine Springform geben und fest andrücken. 30 Minuten kalt stellen.

Joghurt mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. In drei Schüsseln zu gleichen Teilen aufteilen.

500 gr Erdbeeren waschen, putzen und im Mixer pürieren. Durch ein feines Sieb passieren. 1/3 des Erdbeerpürees in eine Schüssel mit Joghurtmasse geben, die restlichen 2/3 in eine weitere. Die dritte Masse bleibt weiss.

4 Blatt Gelatine nach Anweisung auflösen und mit der weissen Joghurtmasse vermischen. Auf dem Keksboden verteilen. Etwa eine Stunde kaltstellen.

Danach mit der schwachrosa, zuletzt mit der dunkelrosa Masse ebenso verfahren. Unbedingt die Kühlzeiten beachten, da sonst die Schichten nicht trennscharf werden.

Die restlichen Erdbeeren putzen und waschen. Torte damit belegen. Fertig!

Ich hoffe, die Erdbeertorte zaubert euch auch ein bisschen Sonne auf den Teller. 🙂

Habt eine tolle, kurze Woche!

Liebe Grüße

Sabrina

P.S. Hier habe ich noch den passenden Sountrack zum Kuchen für euch.

Von der Rolle

Biskuitrolle

Hallo ihr Lieben,

was war das denn bitte für ein tolles Wochenende? So schön warm und sonnig, ich hoffe, ihr habt es auch genoßen! Am Rhein liegen und Boote schauen, mit Freunden ein Weinchen auf dem Balkon schlürfen, schön zerstochen werden von den Milliarden Mücken, die es aus ihren Löchern lockt…egal, für mich könnte immer Sommer sein.

Deswegen habe ich heute ein echt sommerliches Rezept dabei – inside and outside: Eine Biskuitrolle mit Erdbeer und Mango im angesagten Strandmattendekor 🙂

DSC_0185

So funktioniert’s:

  • Für den Biskuit:
  • 4 Eier
  • 4 EL heißes Wasser
  • 100 gr Zucker
  • 70 gr Mehl
  • 40 gr Speisestärke
  • Für die Füllung:
  • 500 gr Quark
  • 250 gr Sahne
  • 6 Blatt Gelatine
  • 80 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 gr Erdbeeren, klein geschnitten
  • 1/2 Mango, klein geschnitten

Für den Biskuitteig Eier trennen und Eiweiß mit 30 gr Zucker steif schlagen. Eigelbe mit 70 gr Zucker und dem Wasser aufschlagen. Eiweiß unterheben, danach Mehl und Stärke darüber sieben und vermengen.

Von der Biskuitmasse 5 EL Teig abnehmen und separat mit 1 Messerspitze roter Lebensmittelfarbe mischen. Ich verwende hier immer Farbpulver auf pflanzlicher Basis. Ein Backpapier auf ein Schneidebrett legen und dann mit einem Spritzbeutel Zick-Zack-Linien auf das Backpapier spritzen. Etwa eine halbe Stunde lang tiefkühlen. Danach restlichen Biskuit oben auf streichen und bei 175 Grad Umluft 12 Minuten backen. Biskuitrolle gleich nach dem Backen mit Zucker bestreuen, ein Stoffhandtuch oben auf legen und den Teig stürzen. Backpapier mit einem feuchten Küchentuch ablösen. Nochmal stürzen bis das Zick-Zack-Muster außen liegt. Mit Backpapier bedecken und noch warm einrollen. Ruhen lassen, bis der Teig abgekühlt ist.

Für die Füllung Quark mit Zucker und Vanillezucker mischen. Gelatine auflösen und dann mit einigen Esslöffeln Quarkmasse vermischen. Unter die restliche Masse geben. Geschlagene Sahne vorsichtig unterziehen, Obst dazugeben. Sobald die Masse beginnt, fest zu werden, auf den Biskuitboden streichen und diese einrollen. Mindestens zwei Stunden kühlen, dann dekorieren und eiskalt genießen 🙂

Habt eine gute Woche!

Sonnige Grüße,

Sabrina