Reine Auslegungssache

Apfel mascarpone

033 029 031 Hallo ihr Lieben,

folgendes trug sich heute Morgen zu:

Bereits sehr früh, zu unchristlicher Zeit, schellte es an unserer Türe. Verschlafen öffnete ich die Tür und sah draussen einen bärtigen Greis und seinen finster dreinblickenden Gesellen stehn. „Sie wünschen?“ fragte ich. Sprach der bärtige Greis: „Fräulein Häppchen, nehm ich an?“ Ich nickte. „Wertes Fräulein Häppchen, darf ich fragen, ob Sie denn auch brav gewesen sind im letzten Jahr?“ „Nun ja…“ – ich blickte etwas bedröppelt drein. Jetzt meldete sich der finster dreinblickende Geselle zu Wort: „Aus verlässlicher Quelle ward uns zugetragen, dass Sie der Völlerei frönen und das Hüftgold bei den ihnen nahestehenden Personen und gleichwohl bei sich selbst fördern.“ Ich war ganz überrumpelt: „Nun…ja…da mag wohl was dran sein“. Sprach der bärtige Greis: „Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Liebes Kind, du sollst auch nicht ganz und gar leer ausgehen. Hier bringe ich dir ein Jutesäckchen voll mit Äpfeln, Nuss- und Mandelkernen. Auf dass die Vernunft walte und die Völlerei ein Ende habe.“ Sprachs und verschwand im dunklen Treppenhaus.

Joa. Ich gebe zu, ich hab seine Anweisung dann doch ziemlich locker interpretiert. Und ein weihnachtliches Apfeldessert mit Mascarpone gezaubert 😉

So funktioniert’s (für 8 Gläschen):

  • 4 Äpfel
  • 3 EL Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • 100 ml Apfelsaft
  • eine Zimtstange
  • einen Schuss Rum
  • 2 TL Speisestärke
  • 400 gr Mascarpone
  • 200 gr Joghurt
  • 200 gr geschlagene Sahne
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 100 gr Zucker
  • 80 gr Mandelstifte
  • 1 EL Honig

036 040

Äpfel schälen und fein würfeln. Mit Zitronensaft übergießen. Mit 3 EL Zucker, Apfelsaft und der Zimtstange weichkochen. Rum dazugeben. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren. Zimtstange herausnehmen. Kompott mit Stärke andicken. Abkühlen lassen.

Mascarpone mit Joghurt und Zucker vermischen. Mark einer Vanilleschote auskratzen und zur Masse geben. Sahne unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in die Gläschen füllen.

Apfelkompott darauf verteilen. Mandeln mit dem Honig karamellisieren und auf dem Kompott verteilen.

So, jetzt hoffe ich mal, Nikolaus nimmt mir meine Interpretation seiner Anweisung nicht so übel 😉

Ich wünsch euch einen ganz tollen Nikolaustag!

Liebste Grüße

Sabrina

Advertisements

7 Kommentare zu „Reine Auslegungssache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s