Lieblingsstück

Birne Haselnuss

DSC_0099

Hallo ihr Lieben,

wie ihr ja vielleicht schon bemerkt habt, bemühe ich mich, stets bei der Tastesheriff „Ich back’s mir“-Blogaktion mitzumachen. Dies hat hauptsächlich zwei Gründe: Erstens finde ich Clarettis Blog einfach toll und zweitens ist das Schöne an „Ich back’s mir“, dass man auf diese Weise oft neue Rezepte ausprobiert, auf die man sonst nie gekommen wäre.

Im November ist das Thema „Lieblingskuchen“. Danke, Claretti… noch schwieriger wär’s wohl nicht gegangen, hm? Für jemanden, der mit Leidenschaft sämtliche Kuchen, Tartelettes, Kekse und sonstiges Gebäck verdrückt, ist es ja wohl die ultimative Challenge, DAS eine Lieblingsrezept zu finden. Nach langem Grübeln und Überlegen habe ich mich stellvertretend für alle Kuchen, die ich gerne mag, für ein Rezept für einen superduperleckeren Birnen-Nuss-Kuchen entschieden, weil er alle Komponenten enthält, die für mich einen leckeren Kuchen ausmachen.

1. Köstlicher Teig: Dieser Kuchen ist so locker und fluffig, man möchte ihn am liebsten als Kopfkissen benutzen. Wenn dann nur die Wange nicht so kleben würde…

2. Streusel: Ein bisschen Crunch muss sein!

3. Obst: Bekanntermaßen bin ich ja nicht der größte Fan üppiger Sahnetorten oder Kuchen mit übermäßigem Schokoladenanteil. Dann lieber Obst mit dabei!

4. Nüsse: Nicht nur lecker, sondern auch gut fürs Gehirn und deswegen auch sehr gesund 😉

5. Nicht so viel Chichi!

DSC_0098

So, und hier ist nun also das hochgelobte Rezept (ich hoffe, ich habe nicht zu viel versprochen):

Für den Teig:

200 gr Mehl

2 TL Backpulver

170 gr Butter

180 gr Zucker

3 Eier

1 TL Vanillearoma

60 gr gemahlene Haselnüsse

2 reife Birnen, geschält und gewürfelt

Für die Streusel:

60 gr geröstete Haselnüsse, gehackt

50 gr brauner Zucker

3 EL Mehl

1/2 TL Zimt

2 EL Butter

Für den Teig Zucker und Butter schaumig schlagen. Eier dazugeben und gut verrühren. Vanillearoma zugeben. Mehl, Backpulver und Haselnüsse daraufsieben und  unterziehen. Birnenwürfel vorsichtig unterheben. In eine gefettete Springform (Ø 24 cm) einfüllen.

Für die Streusel Butter schmelzen. Zucker, Nüsse, Mehl und Zimt dazugeben und verkneten. Über den Teig krümeln.

Kuchen bei 180 Grad 60 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

 

Und dann heisst es schnell sein, denn eh man es sich versieht, ist der Kuchen weg 🙂

Habt eine gute Zeit!

Liebste Grüße

Sabrina

Rezept aus „1 Teig, 100 Kuchen“ von Christine France (Verlag Parragon)

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Lieblingsstück

  1. Wenn ich Streusel auf einem Kuchen sehe, ist mir alles andere schon egal und ich kann mich nicht mehr beherrschen! Sieht fantastisch aus und wird schon mal in meinem Köpfchen gespeichert… Der nächste Sonntag mit Kaffee und Kuchen kommt bestimmt. Viele Grüße, Kristina

    1. Hallo Kristina, geht mir genauso 🙂 Das schöne ist, dass man fast alle Obstsorten dafür verwenden kann, d.h. der Kuchen kann das ganze Jahr über auf der Kaffeetafel Platz nehmen! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Sabrina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s