Danke, Barbara Rütting! {Ich back’s mir}

Quiche

IMG_4557

Hallo ihr Lieben,

in den 90er Jahren hatte meine Mutter eine ausgeprägte „Öko-Phase“, wie ich es nenne, womit mein Bruder und ich sie heute bisweilen noch ganz gerne aufziehen. Da wurde geschrotet und gemahlen was das Zeug hielt – heute finde ich das ziemlich cool und auch bewundernswert, welchen Aufwand sie  betrieben hat, um uns eine gesunde Ernährung zu bieten. Damals waren wir natürlich eher weniger angetan von Grünkernauflauf oder gefüllten Kohlrabi. Jedesmal, wenn das Kochbuch von Polit- und Vollwert-Ikone Barbara Rütting gezückt wurde, war uns klar – jetzt gibt’s was Gesundes 😉

Aus eben jenem Kochbuch jedoch hatte meine Mutter die Rezepte für eine Tomatenquiche und eine Lauchquiche, die wir trotz Vollkornteig wirklich ausgesprochen gern gegessen haben. Quiches gibt es in unserer Familie also schon lange bevor sie En Vogue wurden…

Deswegen hab ich mich auch so sehr gefreut, als Clara von Tastesheriff im Rahmen ihrer Aktion „Ich back’s mir“ diesen Monat zum Quichebacken aufgerufen hat. Mein Beitrag ist diese wunderbar leckere Quiche mit Hefeteig, Äpfeln und Salsiccia.

So funktioniert’s (reicht für ein kleines Blech oder für eine große Springform):

Für den Teig:

275 gr Mehl

1/2 Päckchen Trockenhefe

2 TL Fenchelsamen

etwas Zucker

3 EL Öl

1 Prise Salz

140 ml Wasser

Für den Belag:

2 Rosmarinzweige

2 säuerliche Äpfel

etwas Butter

200 gr Schmand

2 Salsicce (oder grobe, rohe Bratwürste)

Salz und Pfeffer

Fenchelsamen mörsern. Die Hälfte der Samen mit Mehl, Hefe, Salz und Zucker mischen. Mit etwas Wasser anrühren. Öl und das restliche Wasser hinzugeben und 5 Minuten gut durchkneten. Etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Quicheform buttern und den Teig darin mit einem kleinen Teigroller ausrollen. Kleinen Rand andrücken. Schmand auf dem Boden verteilen. Salzen und pfeffern. Äpfel in Spalten schneiden und in etwas Butter und Thymian anbraten. Auf dem Schmand verteilen. Das Brät aus den Würsten in kleinen Bällchen aus der Pelle drücken und auf die Äpfel geben. Tarte bei 200 Grad Umluft 20 -25 Minuten backen.

IMG_4554

Ein richtiges Sonntagabendessen, soviel ist klar. Ich hoffe, euch schmeckt es auch 🙂

Liebste Grüße und eine gute Woche,

Sabrina

Rezept aus „Lust auf Genuss“ 10/2013.

Advertisements

6 Kommentare zu „Danke, Barbara Rütting! {Ich back’s mir}

  1. Wenn ich dieses Rezept meinem Mann zeige, wird er vor Glück seufzen 😉 , Sabrina.
    Fenchel und Salsicce liebt er über alles. Dann werde ich dein Rezept mal schnell speichern. Grüß deine Mütter und vielen Dank 😀 !
    Maren

    1. Hallo liebe Maren, da wird sich dein Mann ja freuen, wenn du ihm die Quiche bald servierst 🙂 ich muss schon sagen, dass der Fenchel, die Würstchen und die Äpfel ganz wunderbar harmonieren. Bin gespannt, wie es euch schmeckt! Liebste Grüße, Sabrina

  2. Liebe Sabrina,
    tolles Rezept. Da haben unsere Mütter ja doch manchmal ganz gut damit getan, uns gesunde Lebensmittel zu präsentieren, oder? An die sogenannte Öko-Phase erinnere ich mich auch noch ganz genau ;-D. Heute bin ich selbst Liebhaber solcher Gerichte! Schon seltsam, wie sich das im Laufe der Zeit so wandelt. Quiche gehörte auch bei uns immer zu den Lieblingen. Ich bin mal gespannt, was die neue Generation so in ein paar Jahren darüber denkt!
    Liebste Grüße und einen schönen Tag, Lixie

    1. Hallo Lixie, absolut, ein Hoch auf unsere Mütter!!!:) ja, wirklich lustig, wie sich der eigene Gusto so im Laufe der Zeit verändert… Bin mal gespannt, was mein Nachwuchs, wenn er denn mal kommt, zu meinen heiß geliebten Hirsebratlingen sagt 😀 liebste Grüße und eine gute Nacht, Sabrina

  3. Hallo sabrina,
    das hört sich so super lecker an! Eine ganz tolle Idee , die Kombination aus Äpfeln und Salsicce! Richtig gut. Das wird auf jeden Fall probiert 🙂
    Danke für da tolle Rezept.

    Liebste Grüße
    Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s