Das Stockholm Syndrom

Stockholm

HEJ!

IMG_4514

Frisch zurück aus Stockholm habe ich folgende Lektionen gelernt:

1. Nur mit Handgepäck nach Stockholm zu reisen ist keine – ich wiederhole – keine gute Idee.

2. Die Schweden an sich sind bei weitem nicht so blond, wie man es sich vorstellen würde.

3. Schweden sind aber wohl wirklich so sympathisch und gut gelaunt wie Ikea es vorgibt.

Können Sie ja auch sein, bei so einem zauberhaften Land und seiner fantastischen Hauptstadt. Ich habe schon vor meiner Reise viel viel Positives über Stockholm gehört und was soll ich sagen: Ich wurde nicht enttäuscht! Stockholm ist einfach der Knaller! Besonders für Mode- und Wohndesign-Liebhaber ist die schwedische Hauptstadt ein absolutes El Dorado und auch für all diejenigen, die sich ihren persönlichen Bullerbü- oder Katthult-Traum erfüllen möchten, ist dies bequem mit einer kurzen Fährfahrt in die Schären möglich.

Hier ist ein kleiner Stockholm-Guide von mir für euch zum Im-Erinnerung-Schwelgen oder Reise-Planen…

Sightseeing

Unbedingt zu empfehlen sind die Walking Tours von Free Tour Stockholm. Das Unternehmen bietet drei verschiedene Touren an (Neustadt, Altstadt, Trendviertel Södermalm), die wir alle mitgemacht und für sehr gut befunden haben. Die Führungen haben keinen fixen Preis, sondern alle Teilnehmer entscheiden am Ende selbst, wie viel ihnen das Ganze wert war.

Ein weiteres Must-Do ist ein Besuch im Vasamuseum. Auch wenn das Museum wahrscheinlich DIE Attraktion in Stockholm ist und leider auch dementsprechenden Zulauf an Touristenströmen hat – das dort ausgestellte Schiffswrack aus dem 17. Jahrhundert ist spektakulär und verströmt einen umwerfenden „Black Pearl“-Charme.

Etwas Zeit sollte man unbedingt auch für einen Abstecher in die Schären, die zerklüfteten Küstenabschnitte nahe Stockholm einplanen. Mit den Fähren von Waxholmsbolaget kommt man schnell und kostengünstig (ca. 15 € Hin-und zurück) z.B. auf die Insel Waxholm und schon findet man sich mittendrin im Schwedenidyll wie man es sich vorstellt 🙂

Schlafen

Wir hatten eine Kajüte auf dem „Red Boat“ in Södermalm gebucht mit Blick auf die Bucht – besonders bei Nacht sehr romantisch. Sehr komfortabel war unser Zimmerchen natürlich nicht, aber dafür hatte es Charme 🙂

IMG_4491

Essen & Trinken

Auswärts essen und trinken ist in Stockholm leider ein echt teures Vergnügen. Spätestens nach einem Tag hat man sich aber die Preise gewöhnt und sieht alles relativ: 5,80 € für ein Bier? Schnäppchen 🙂

Pelikan, Blekingegatan 40 (Södermalm):

Wunderschön gestaltetes Restaurant, das gutbügerliche schwedische Küche zu gemäßigten Preisen anbietet. Die Köttbullar waren sehr lecker!

IMG_4499

De Svarta Fären, Stortorget 16 (Gamla Stan):

Obwohl mitten im Tourizentrum von Stockholm gelegen, kann man hier sehr lecker und relativ günstig essen. Unbedingt probieren: Elchburger mit Trüffelmayo!!

Love Food Café, Hornsgatan 66 (Södermalm):

Fantastische Sandwiches zum selber zusammenstellen (Pulled Pork)

Carmen, Tjärhovsgatan 14 (Södermalm):

Bier für unter 5 €. Yeah! 🙂

Shoppen

Wie schon erwähnt, ist Stockholm ja ein Paradies für Wohndesign. Sprichwörtlich an jeder Ecke findet man einen Laden mit tollen Möbeln oder Dekogegenständen. Wie gesagt – Handgepäck, keine gute Idee 😉

Bolia, Götgatan 55 (Södermalm):

High-Class Möbel im skadinavischen Design und tolle Accessoires!!!!♥

IMG_4516

Granit, Götgatan 31 (Södermalm):

Wohnträume in Schiefer, Kupfer und Holz

Brandstationen, Hornsgatan 64 (Södermalm):

Wilder Mix aus Vintage und Neuem

Affären, Nygatan 26 (Gamla Stan):

Schnappatmung!!! Die wunderschönste Lampenauswahl, die ich jemals gesehen habe!!

Lagerhaus, z.B. Drottninggatan 31-37 (Stadtzentrum):

Lauter Krimskrams, Backutensilien und Schönes 🙂

Acne Studios, Norrmalmstorg 2:

Laden des schwedischen Hip-Labels. Interessanterweise war in dem Eckhaus, in dem der Laden heute ansässig ist, früher eine Bankfiliale. Und in jener Bankfiliale fand der Banküberfall statt, der dem Stockholm Syndrom seinen Namen gab. Wieder was gelernt!

IMG_4511

& other stories, z.B. Filiale Östermalm:

Hach. So schön, was H&M sich da neues hat einfallen lassen. So tolle Sachen, so wenig Platz im Koffer 😉

Weekday, z.B. Götgatan 21:

Da war selbst der Männe im Shoppingwahn, und das soll was heissen!

Last but not least, was bei einem Besuch in Schweden auf keinen Fall fehlen darf, ist eine ordentliche FIKA! Einen guten Kaffee und eine dicke Zimtschnecke dazu – was will man mehr?

IMG_4517

Ich hoffe, ihr habt jetzt auch Lust auf einen Abstecher zu unseren skandinavischen Freunden. Ich jedenfalls überlege schon, wie ich am besten mit einem leeren Transporter zurück nach Stockholm gelange 🙂

Ihr Lieben, habt noch eine gute Woche!

Herzigst, Sabrina

 

 

Advertisements

16 Kommentare zu „Das Stockholm Syndrom

  1. Ich glaube, das sind jetzt etwa 20 Jahre her, dass ich in Stockholm war. Du machst mir Lust, wieder mal hinzufahren und diese tolle Stadt den Kindern zu zeigen.
    Gruß
    Claudine

  2. Hach wie herrlich, ich hab vor 4 Jahren auch einen Trip nach Stockholm gemacht und wir haben damals auf einem Hausboot geschlafen. Deine Eindrücke über die Stadt Teile ich absolut, auch das mit dem Handgepäck!!! ( das war ein Kampf am Flughafen!)

  3. Stockholm steht ja auch noch auf meiner unbedingt-hin-Liste. Letztes Jahr im Rahmen der Aida-Reise habe ich zwar einen Tag in Stockholm verbracht, aber das ist definitiv zu kurz. Deinen Post werde ich mir auf jeden Fall mal merken und beizeiten hervorkramen 🙂
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    1. Hallo liebe Denise, jaaaa, das musst du unbedingt machen!!! Stockholm ist definitiv einen weiteren Besuch wert 🙂 das Paket macht sich übrigens heute Abend auf den Weg zu dir, bisschen auf den letzten Drücker, aber es sollte dann am Freitag bei dir sein!!! Lg

      1. Gerne ツ
        Naja, die Elche gibt es natürlich nicht direkt in Stockholm ;p … da kannst du diverse Ausflüge in die Umgebung machen – so eine „Elchtour“.
        Lg aus Wien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s