Absolut herzig <3

Mangotorte

Hallo ihr Lieben,

hach, Hochzeiten sind doch was Schönes! Zur Zeit habe ich das Gefühl, egal wo man hinhört, wird geheiratet. Dieses Wochenende waren auch Mr. B und ich auf einer ganz wunderbaren Hochzeit eingeladen und haben wirklich einen ganz fabelhaften Tag verbracht, mit tollen Menschen und einer absolut köstlichen Hochzeitstorte 🙂

Im Voraus wurden die Hochzeitsgäste gebeten, Beiträge für ein Rezeptebuch beizusteuern, das dem Brautpaar dann als Überraschung überreicht wurde. Lange habe ich gegrübelt, was wir da nur einreichen sollten. Dann hab ich mir gedacht: Sabrina, bleib bei deinen Leisten und back‘ ne Torte!:)

Was fruchtiges sollte es sein, aber auch schokoladig, also alles was das Herz begehrt. Dabei herausgekommen ist eine Mangotorte mit weisser Schokolade! Und ich kann euch sagen, die  beiden geben eine gute Partie ab 😉

IMG_3865

IMG_3679

So funktioniert’s:

  • Für den Teig:
  • 4 Eier
  • 125 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 gr Mehl
  • 75 gr Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • Für den Belag:
  • 2 reife Mangos
  • 200 gr weiße Schokolade
  • 250 gr fettarmer Joghurt
  • 200 ml Sahne
  • 100 gr Puderzucker
  • 1 Päckchen Gelatine
  • Für die Deko:
  • 100 gr weiße Schokolade
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Für den Biskuitteig die Eier trennen. Das Eiweiß mit 4 EL Wasser und dem Salz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker dazugeben. Eigelbe unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben und unterrühren. Eine Springform fetten und den Teig einfüllen. Bei 175 Grad ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann waagerecht in drei Teile schneiden.
Für die Füllung die Schokolade mit 100 ml Sahne schmelzen lassen. Gelatine mit einem Schneebesen einrühren und auflösen. Kurz abkühlen lassen und dann den Joghurt dazugeben. Die restlichen 100ml Sahne steif schlagen und unter die Joghurt-Schokomasse ziehen. Mango schälen und am Kern entlang in feine Spalten schneiden.
Den untersten Tortenboden auf eine Tortenplatte geben und mit den Ring der Springform umschließen. Mit Mango belegen, dann die Hälfte der Mousse darauf verteilen. Mit dem mittleren Tortenboden bedecken und das Ganze wiederholen. Tortendeckel darauf geben und über Nacht kaltstellen.
Für die Deko die weiße Schokolade mit etwas Sahne schmelzen. Die restliche Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und die abgekühlte Schokoladenmasse langsam einrühren. Kalt stellen.
Dann die Torte ringsherum einstreichen und oben mit Mangospalten dekorieren. Fertig! 🙂

Ich hoffe, dem Brautpaar sagt die Kreation zu und die beiden testen die Torte mal! Falls ihr das lest: Vielen Dank nochmal, dass wir diesen schönen Tag mit euch verbringen durften!

IMG_3680

Ich wünsche euch eine gute Woche!

Liebste Grüße

Sabrina

 

Advertisements

15 Kommentare zu „Absolut herzig <3

  1. das ist eine schöne Idee mit dem Rezeptebuch für das Brautpaar. und Dein Beitrag – dieses wunderschöne Törtchen hier – sicherlich ein Highlight. Die stell ich mir sehr, sehr lecker vor.

    im übrigen wollte ich Deine Créme Brûlée-Tartelettes nachbacken dieses Wochenende. Leider scheiterte es an den richtigen Formen für den Boden. und nach dem ich den – im übrigen sehr leckeren! – Boden 2 mal in Bröseln vor mir liegen hatte, hab ich dann doch einfach nur Crème Brûlée gemacht… Das mit der Crème im Boden hole ich aber noch nach, so einfach geb ich da nicht auf 😉

    einen schönen Sonntag Abend für Dich
    liebe Grüße,
    Natalie

  2. Die Idee mit dem Rezeptbuch ist ja wahnsinnig toll!! Wenn ich jemals heiraten sollte, dann will ich das auch! 🙂
    Und wenn dann auch noch solche Rezepte drin sind… hmm, sieht wirklich lecker aus deine Torte!

  3. Klingt ja interessant! Die Torte sieht total lecker aus! Backt denn das Brautpaar besonders gerne, oder war das nur so eine Idee zur Hochzeit?
    ich finde das nämlich echt nett, muss ich mir für meine Freunde merken^^
    Glg, Christina

    1. Hallo Christina, vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich finde so ein Rezeptbuch auch eine gute Sache, da kann jeder Gast etwas persönliches beisteuern. Unser Brautpaar kocht ganz gern und das schöne war, dass wirklich die unterschiedlichsten Rezepte zusammengekommen sind – von Harzer Roller bis ihn zu kubanischen Rumkugeln war das ein bunter Mix schöner Gerichte und Kuchen 🙂 Von daher denke ich, ist so ein Rezeptebuch universell einsetzbar! Liebe Grüße und eine gute Woche! Sabrina

  4. Uiuiui, das klingt wirklich lecker!
    Der Bruder meines Freundes hat dieses Jahr geheiratet, da haben wir (bzw. die Mutter hats organisiert) auch ein Kockbuch mit Rezepten der Gäste verschenkt. Die Braut hat sich total gefreut.
    Liebe Grüße, Goldengelchen

  5. Das mit dem überall wird geheiratet kann ich nachvollziehen – war selbst letztes Wochenende auf einer Hochzeit (aber ohne Rezeptbuch, also wars wohl nicht die selbe 😉 und nächstes Jahr steht die Heirat meines Bruders an… und auch sonst gibts ein paar Mutmaßungen, wer bald alles nachzieht.
    Die Idee mit dem Rezeptbuch gefällt mir übrigens. ^.^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s