Ein Weinchen in Ehren {Ich back’s mir}

apfel-wein-torte

IMG_3441

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder so weit, Tastesheriff Claretti hat im Rahmen ihrer wunderbaren Blogaktion „Ich back’s mir!“ wieder dazu aufgerufen, die Schneebesen und Rührgeräte zu schwingen. Über das Thema diesmal habe ich mich wirklich sehr gefreut: Familienrezepte!

Da ja sowohl meine Mutter als auch meine beiden Omas überaus begabte Zuckerbäckerinnen sind, musste ich erst einmal in mich gehen, um DAS Familienrezept zu ermitteln. Der Meterkuchen von Oma Elsbeth? Die Apfeltäschchen von Oma Erika? Entschieden hab ich mich dann letztlich für die Apfel-Wein-Torte nach dem Rezept meiner Mutter. Wenn ich so zurückdenke, war das immer der Kuchen, den es am Geburtstag der „Erwachsenen“ gab oder der zu diversen Anlässen mitgebracht wurde. Der ist aber auch lecker!

IMG_3437

Und irgendwie passt der Kuchen auch gut zu meiner Familie. Erstens spielt der köstliche Frankenwein aus meiner Heimat darin eine entscheidende Rolle und zweitens ist meine Familie sowohl mütterlicher- als auch väterlicherseits mit dem Weinanbau verbandelt, was dazu führte, dass ich so etliche Stunden meiner Jugend im Weinberg verbrachte. Damals fand ich das natürlich ziemlich ätzend, im Nachhinein betrachtet finde ich das aber eine ziemlich romantische Sache, seine eigenen Trauben anzubauen, die dann zu einem guten Tröpfchen verarbeitet werden. Wäre mir das damals nicht zu peinlich gewesen – ich hätte sicherlich eine gute Weinkönigin abgegeben! 😉

Wie dem auch sei, die Apfel-Wein-Torte ist ein Evergreen und nicht nur wenn ihr Weintrinker seid, bin ich sicher, dass sie euch vorzüglich munden wird 🙂 Das Rezept ist für eine Kuchenform mit Durchmesser 26 cm, ich habe eine Tarteform verwendet, hierfür die Zutaten einfach halbieren.

IMG_3438

IMG_3442

So funktioniert’s:

250 gr Mehl
1 TL Backpulver
125 gr Butter
125 gr Zucker
1 Vanillezucker
1 Ei
1 kg Äpfel
1 Vanillepudding
125 gr Zucker
1/2 Liter Weisswein
2 Becher Sahne
1 Pck. Sahnesteif
100 gr Mandelblättchen, 1 TL Zucker, 1 TL Butter

Mehl, Backpulver, Butter, Ei, Zucker und Vanillezucker zu einem Mürbteig verkneten. Kurz kalt stellen, dann in eine gefettete Springform ausrollen, dabei einen Rand von ca. 3 cm andrücken. Mit einer Gabel einstechen und beiseite stellen.

Für die Füllung die Äpfel schälen und vierteln, dann mit einem Küchenhobel in etwa 2-3mm dicke Scheiben hobeln. Bei Bedarf mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Vom Wein 3 EL abnehmen und dazu verwenden, das Puddingpulver mit dem Zucker anzurühren. Den restlichen Wein aufkochen lassen und die Puddingmasse dazugeben. Kurz köcheln lassen, dann die Äpfel rasch dazugeben und vermengen. Die Pudding-Apfel-Masse auf dem Teig verteilen und bei 180 Grad 40 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Für die Deko die zwei Becher Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Mandelblättchen mit dem TL Zucker und Butter karamellisieren lassen und auf der Sahne verteilen. Fertig!

Dann sag ich mal Prost, ne? Zwei Stückchen Torte sind auch ein Schoppen 🙂

Habt eine gute Woche!

Liebste Grüße,

Sabrina

IMG_3439

<a href=“http://www.bloglovin.com/blog/10573603/?claim=3gcqa2xrh7d“>Follow my blog with Bloglovin</a>

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s