Sweets for my sweet

Cakepops

IMG_1484

Man kann ja über den Valentinstag denken, was man will, aber immerhin bietet er doch einen wunderbaren Vorwand, etwas richtig Kitschiges zu backen und mit Herzchen zu verzieren, ohne dass jemand schief schaut 😉

Dieses Jahr werde ich den Valentinstag in der Schweiz beim Snowboarden verbringen, sodass ich euch meine Valentinsidee schon heute vorstellen möchte: Absolut herzallerliebste Cakepops! Ich selbst bin nicht der größte Cakepop-Fan, weil die meisten mir einfach zu süß und pappig sind, aber mein Freund mag die ganz gern und deswegen hab ich ihm ein paar als Überraschung gerollt 🙂 Und bei diesem Rezept hält sich der Zuckerschock auch in Grenzen.

So geht’s:

Für den Kuchen:
250 gr Butter
200 gr Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
1 Prise Salz
125 gr Mehl
125 gr Speisestärke
1/2 TL Backpulver

Für das Frosting:
60 gr Butter
100 gr Frischkäse, natur
1 EL Aprikosenmarmelade

Für die Glasur:
1 Becher Vanilleglasur
Streudekor
Rollmarzipan

Aus den Zutaten für den Kuchen einen Rührteig herstellen und in einer Kastenform bei 180 Grad 65 Minuten backen. Ganz abkühlen lassen.

Butter cremig schlagen und den Frischkäse unterrühren. Marmelade dazu geben. Dem Kuchen von seiner „Rinde“ befreien und in die Frischkäsemasse krümeln. Mit dem Rührgerät gut durchmischen, bis eine homogene Masse entsteht. Eine Stunde kalt stellen.

Mit den Händen kleine Kugeln aus dem Teig formen. Cakepop-Stiele kurz in die geschmolzene Kuchenglasur stippen und in die Kugeln stecken. Kurz warten, bis die Glasur hart geworden ist, dann halten die Kugeln sicher auf den Stielen. Dann die kompletten Kugeln in die Glasur tauchen und drehend die überschüssige Glasur abtropfen lassen. Solange die Glasur noch feucht ist, mit Streuseln oder aus Marzipan ausgeschnittenen Motiven belegen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank geben.

IMG_1483

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen tollen Valentinstag!

Ich melde mich (hoffentlich heile) nach dem Urlaub 🙂

Herzigste Grüße,

Sabrina

Advertisements

Ein Kommentar zu „Sweets for my sweet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s