Frohe Weihnachten und: Dessert muss sein

Desser

törtchen

Hallo ihr Lieben,

bestimmt laufen die Vorbereitungen für heute abend schon auf Hochtouren. Was gibt’s denn bei euch an Heiligabend? Ich finde immer spannend zu wissen, wie das in anderen Familien so gehandhabt wird: Traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat oder vielleicht Fondue oder Entenbrust? Nach langer Fonduetradition gibt’s bei uns seit einigen Jahren keinen festen Menüplan mehr. Dieses Jahr hatte ich mir Rinderfilet im Blätterteig gewünscht, weil das etwas ist, was ich selbst nie kochen würde. Eigentlich hatten wir ja das Agreement getroffen, an Heiligabend nicht so über die Stränge zu schlagen, weil man für die Gänsevöllerei bei Oma am ersten Feiertag gewappnet sein muss. Dessert muss aber trotzdem sein. Ich habe schon vor einigen Wochen ein Dessertrezept in einer Zeitschrift entdeckt, das einfach supertoll geklungen hat. Und da Apfelparfait ja, wie der Name schon nahelegt, hauptsächlich aus Obst (äheem…) besteht, ist das ja eine Kleinigkeit, die einfach noch so hinterher rutscht.

IMG_1329

So geht’s (für 6 Dessertringe mit 7,5 cm Durchmesser):

Für die Mandelböden:
3 Eiweiß
1 Prise Salz
150 gr Zucker
120 gr gemahlene Mandeln
Für das Parfait:
500 gr Äpfel
200 ml Wasser
1 EL Zitronensaft
2 EL Zucker
1 TL gemahlene Vanille
1 Zimtstange
150 ml Milch
3 Eigelb
70 gr Zucker
200 gr Sahne

Für das Parfait die Äpfel schälen und klein würfeln. Mit dem Wasser, dem Zucker, der Zimtstange und der Vanille 15 min einkochen lassen. Pürieren und abkühlen lassen. Milch aufkochen, vom Herd nehmen und Eigelb sowie Zucker einrühren. Auf dem Wasserbad cremig schlagen, dann vom Herd nehmen und unter Rühren abkühlen lassen. Milchmischung und Apfelbrei verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.

Jeweils einen Mandelboden in die Dessertringe legen, Apfelmasse darauf verteilen und einen zweiten Mandelboden obendrauf legen. Über Nacht ins Gefrierfach geben. Mit feinen Apfelscheiben dekorieren und vor dem Servieren antauen lassen.

Ihr Lieben, ich wünsche euch wunderbare Feiertage, lasst es euch gut gehen, schlagt euch die Bäuche voll und werdet reich beschenkt!

Alles Liebe und frohe Weihnachten

wünscht euch Sabrina ♥

IMG_1330

Das Rezept stammt aus der Freundin-Beilage „Leichter Leben“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s