One apple (cake) a day…

Apfel-Zimt

Heute möchte ich die Gelegenheit einmal nutzen und meine Freundin Chrissy grüßen: Huhu!! Chrissy hat mir –  lange vor dem Start dieses Blogs – ein wunderbares Backbuch voller toller Rezepte geschenkt: „Say it with cake“ von Edd Kimber. Seitdem ziehe ich das Buch regelmäßig aus dem Regal und überlege, was ich daraus backen könnte. Bisher hat sich dies auf Zimtschnecken sowie den Zitronenbaiserkuchen beschränkt, da viele der Rezepte bereits durch bloßes Anschauen gleichzeitig Karies und Cellulitis auslösen 😉

IMG_0689

Da ich ja jetzt aber dieses Blog und damit einen super Vorwand habe, kleine Schweinereien zu backen, werde ich euch in Zukunft sicherlich öfter mal ein Rezept aus diesem Buch vorstellen. Den Anfang machen diese wunderbaren Apfel-Zimt-Törtchen, die echt ein Knaller sind. Der Teig ist durch das Muskat und den Zimt schön würzig (erinnert fast an den Geschmack von Chai-Tee) und das in Kombi mit den karamellisierten Äpfeln: Ein Träumchen, ich sage es euch!!!

278

280

279

So funktioniert’s:

Für den Teig (12 Stück):
110 gr Butter
150 gr Mehl
20 g Speisestärke
1/2 Pk. Backpulver
2 TL Zimt
1/2 TL Muskatnuss
1 Prise Salz
2 Eier
225 gr brauner Zucker (Ich habe 150 gr Muscovado-Zucker und 75 gr normalen Zucker verwendet)
100 ml Milch
etwas Vanillextrakt

Für das Topping:
6 große Äpfel
Saft einer Zitrone
100 gr brauner Zucker
100 gr Butter

Für den Teig Eier und Zucker schaumig rühren. Butter schmelzen und unterrühren. Mehl, Stärke und Gewürze in einer separaten Schüssel vermischen und immer abwechselnd mit Milch und Vanilleextrakt unter die Eiermasse rühren. In gefettete Muffinförmchen einfüllen und 12-14 Minuten backen. 10 Minuten im Blech abkühlen lassen und dann vorsichtig aus den Formen holen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Für das Topping die Äpfel schälen, würfeln und mit dem Zitronensaft mischen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, Zucker zufügen und auflösen lassen. Sobald die Mischung beginnt, leicht bräunlich zu werden, Äpfel dazugeben und für ein paar Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Äpfel weich werden. Von den Muffins ein Stück vom Deckel abschneiden und kleine Türmchen aus Apfelstückchen darauf anrichten. Mit Zimt bestäuben.

282

Im Originalrezept wird der Muffin ausgehölt und noch mit Vanillesahne gefüllt, bevor die Äpfel daraufgesetzt werden. Hab ich jetzt mal weggelassen, man muss ja nicht übertreiben…hat aber auch so super geschmeckt 🙂

Ich wünsch Euch was!

Alles Liebe,
Sabrina

Die Mini-Tortenplatte is übrigens von T.K.Maxx und der Silberlöffel vom Gare du Neuss Trödel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s